Elisabeth RuetschiElisabeth RuetschiElisabeth RuetschiElisabeth RuetschiElisabeth RuetschiElisabeth Ruetschi



Produktionen

Sie suchen eine Produktion für einen Anlass oder Gottesdienst und möchten dazu professionelle KünstlerInnen einladen. Gerne kommen wir mit einer Aufführung in Ihre Gemeinde.

 

Bestehende Produktionen

Der Ruf aus dem Garten
Die geheimnisvolle Geschichte einer Frau in ihrem Garten. Ein Tanztheaterstück von ca. 65 Minuten.
Schauspielerinnen (Elisabeth Ruetschi, Mengia Caprez)
Eine Tänzerin (Dominique Ritter)
Kosten: 850 Franken
Stückbeschrieb:
Vom Fluss her ertönt ein Rufen… Verwundert und etwas irritiert spürt eine Frau in ihrem Garten dieser mysteriösen Stimme nach, und kommt zum Schluss zu einer erstaunlichen Begegnung mit dem Gott, der seit je her in ihr Leben ruft. Auf diesem Weg begegnet sie Menschen, die dieses Rufen ebenfalls vernommen haben… Da ist die Ehefrau, die den Ruf erhielt, trotz allem an den leeren Netzen ihrer Ehe auszuharren… Da ist die Bankerin, die spürt, dass es Zeit ist das alte Karrierenetz liegen zu lassen und nochmals zu etwas ganz Neuem aufzubrechen… Da ist die Frau, die endlich zur Ruhe kommen und aus blinder Aktivität ausbrechen will… Und die jungen Menschen, die es wagen ganz andere Wege zu gehen als sich die Mütter vorgestellt haben… Die Frau in ihrem Garten begegnet dem geheimnisvollen Lazarus, der aus seiner Grabhöhle der Resignation, Angst und Bitterkeit gerufen wird… Und dieser Maria Magdalena, die sich auch im Herbst ihres Leben nicht zu fürchten braucht, in den Spiegel zu schauen, da viel mehr in ihr ist als ihre Schönheit… Na ja… und da sind auch die Menschen, die nur kopfschüttelnd und ungläubig auf solch ein Rufen reagieren können… Viel zum Nachdenken und viel zum Lachen… Das Tanztheater eignet sich sehr gut für kirchliche und nichtkirchliche Anlässe, für Männer und Frauen.
Bisherige Aufführungsorte: Ittigen

Fotos  Text für Flyer  Nächste Termine

Wechselnde Zeiten – von Frauen in Übergängen
Ein Tanztheaterstück von ca. 65 Minuten zum Thema Loslassen und neue Wegen gehen.
Zwei Schauspielerinnen (Elisabeth Ruetschi, Kathi Cotting)
Eine Tänzerin (Dominique Ritter)
Kosten: 850 Franken
Stückbeschrieb:
Es begann mit Eva, die in den leidigen Apfel beissen und darauf das Paradies verlassen musste…  Seither müssen Frauen Liebgewordenes loslassen und neue unbekannte Wege gehen. Mancher Abschied fällt schwerer und mancher leichter… Auf gewisse neue Pfade freut man sich, vor anderen Übergängen fürchtet man sich… Sei es die Wahl eines Partners oder mit Vierzig immer noch auf den Richtigen zu warten… Sei es die Geburt eines Kindes oder der Auszug der Kinder… Sei es die schwindende Schönheit und Gesundheit oder der Abschied von einem vertrauten Ort… Immer wieder heisst es im Leben: „Time to say goodbye“…
Einige Szenen im Leben von Frauen, welche loslassen und sich auf Neues einstellen mussten… Viel zum Lachen… Und zum Nachdenken.
Das Tanztheater eignet sich sehr gut für kirchliche und nichtkirchliche Anlässe, speziell für Frauen jeden Alters wie Ladysnights, Frauenfrühstücke, Müttertreff…
Bisherige Aufführungsorte: Ittigen, Belp, Bolligen, Adelboden, Burgdorf, Kirchberg, Grosshöchstetten, Langenthal

Fotos  Text für Flyer  Nächste Termine

Die Hirtin mit dem Karren
Ein Tanztheater nach dem Stück „Der Hirt mit dem Karren“ von Christopher Fry
Dauer: ca. 25 Min.
1 Schauspielerinnen (Elisabeth Ruetschi)
1 Tänzerin (Dominique Ritter)
Kosten: 550 Franken
Stückbeschrieb:
Das Hirtenmädchen Cathy verliert ihren Vater durch einen Unfall. Cathy beschliesst darauf, die Schafe zu verkaufen und sich mit dem Geld einen Karren zu bauen. Als der Karren fertig ist, zieht Cathy mit ihrer Mutter davon. Sie hat eine Vision. Sie möchte eine Kirche bauen. Und dafür ist sie bereit, aufzubrechen. Jedermann lacht nur ab ihren Ideen und erklärt sie für verrückt. Im Dorf Steyning beginnt sie ihren Traum zu verwirklichen. Nach anfänglicher Skepsis stehen ihr die Dorfbewohner bei und helfen tatkräftig mit. Die Kirche wird gemeinsam gebaut. Da stürzt ein Teil der Kirche ein. Und Cathy hat eine ganz seltsame Begegnung mit einem Zimmermann…
Bisherige Aufführungsorte: Hotel Zentrum Ländli


Advent, Advent ... Und alles rennt ... Doch wer empfängt?
Ein Tanz-Theaterstück von ca. 30 Minuten zum Thema Advent
2 Schauspielerinnen (Elisabeth Ruetschi, Kathi Cotting),
1 Tänzerin (Dominique Ritter)
Kosten: 750 Franken
Stückbeschrieb:
Ein Stück zum Lachen und Nachdenken bestehend aus 3 Szenen. In der ersten Szene tanzen sich zwei Personen durch die Hektik der vier Adventswochen, angetrieben von Kauf- Back- Ess- und Geschenkwut… Die zweite Szene entführt uns zu Janine, einer einsamen Frau, welche beim Schreiben von Weihnachtskarten über die üblichen Floskeln stolpert und dabei ins Wanken und Fragen über Weihnachten gerät… In der dritten Szene kündigte eine Person ihre baldige Ankunft an. Nun wird am Bahnhof sehnsuchtsvoll mit Blumen gewartet, gehofft und gebangt. Doch scheinbar vergeblich, denn die zu Weihnachten angekündigte Person trifft nicht ein oder doch noch? Und wer wird dann noch dort sein?
Bisherige Aufführungsorte: Stadtkirchen Thun, reformierte Kirche Ittigen, reformierte Kirche Ebikon, reformierte Kirche Mühlethurnen.
Kritiken: Auf Wunsch können wir Ihnen eine Referenz zukommen lassen.

Fotos  Text für Flyer

Mama Mia – ein Tanztheater für Mütter (und Väter)
Ein Tanztheaterstück von ca. 55 Minuten zum Thema Mütter/Elternsein.
Zwei Schauspielerinnen (Elisabeth Ruetschi, Kathi Cotting)
Eine Tänzerin (Dominique Ritter)
Kosten: 850 Franken
Stückbeschrieb:
Das Stück besteht aus vier Szenen. Dabei werden mit Witz und Humor die Probleme von heutigen Eltern gespielt. Die vier Theaterszenen werden von Tanzszenen unterbrochen, in denen biblische Mütter zu Wort kommen. Die biblischen Mütter greifen die heutigen Themen auf und es zeigt sich, dass sie schon damals die gleichen Fragen hatten wie die Frauen von heute.
Da geht es um Fremdbetreuung der Kleinen, Ehrgeiz und Stolz der Mütter, Eifersucht der Sprösslinge, und Hilflosigkeit angesichts von Neid und Streit. Es geht ums Loslassen der Kinder auch für unverständliche Wege, um Schmerzen und Wut, um Hoffnung und Vertrauen…
Das Stück endet mit einem tänzerischen Traum, in denen einer den Müttern segnend begegnet…
Das Tanztheater eignet sich sehr gut für kirchliche und nichtkirchliche Anlässe für Mütter/Eltern sei es zum Muttertag, für Muki-Gruppen, Elternarbeit usw.
Bisherige Aufführungsorte: Ittigen, Bolligen, Welschenrohr, Bern (ICF), Langenthal, Jegenstorf, Kirchberg BE, Belp

Fotos  Text für Flyer  Referenz

Frauen sind anders… Männer auch…
Ein Theaterstück mit Gesang von ca. 30 Minuten zum Thema Frauen und Männer
2 Schauspielerinnen (Elisabeth Ruetschi, Christa Reusser)
2 Schauspieler (Andreas Lehner, Adrian Huber)
Kosten: 750 Franken
Stückbeschrieb:
Das Stück besteht aus 11 kurzen Dialogen. Die Dialoge wechseln zwischen den Frauen und den Männern hin und her. An einem Tisch sitzen die beiden Männer bei einem Bier und diskutieren über ihre Frauen und die Schwierigkeit, die Gattinnen zu verstehen. Am anderen Tisch sitzen die beiden Frauen beim Kaffee und rätseln über das Verhalten ihrer Männer. Der Fokus und das Licht liegen jeweils entweder auf den Männern oder auf den Frauen. Im Stück werden zwei humorvolle Gesangseinlagen geboten.
Auf allen Ebenen macht sich der kleine Unterschied zwischen Mann und Frau bemerkbar. Ob es ums Einkaufen, Abnehmen, Koffer packen oder um Kommunikation, Technik oder Sex geht, überall lauert Konfliktpotential.
Mit Humor und Witz werden die Zuschauer unterhalten und kommen bald aus dem Lachen nicht mehr heraus. Und nach dem Theater fehlt es nicht an Diskussionsstoff…
Das Stück hat keinen christlichen Bezug und eignet sich sehr gut als Einstieg für Kurse oder Anlässe zum Thema Ehe, Mann und Frau wie Ehefrühstück, Marriage Week, Valentinstag sowie für Hochzeiten.
Bisherige Aufführungsorte: Jegenstorf, Bern, Ittigen
Kritiken:
Auf Wunsch können wir Ihnen eine Referenz zukommen lassen.

Fotos  Text für Flyer

Neue Produktionen
Verbunden durch ein Netzwerk mit anderen Künstlern (Schauspiel, Tanz, Musik und gestaltende Kunst) kann ich Ihnen zu einem gewünschten Thema eine massgeschneiderte Produktion anbieten. Sie bestimmen Inhalt, Form, Dauer und Kosten der Produktion. Gerne kommen wir in Ihre Gemeinde und bereichern einen Anlass oder einen Gottesdienst mit professionellen Produktionen. Dabei stehen eine hohe Qualität und Glaubwürdigkeit für uns im Zentrum.